Gesellschaft für industrielle Wärme, Energie- und Prozeßtechnik m.b.H.

Prozessführungs­systeme

Unsere Prozessführungssysteme dienen der vollautomatischen Steuerung von Schmelz-, Erwärmungs- und Abkühlprozessen in thermisch-metallurgischen Anlagen. Sie nutzen ein mathematisch-physikalisches Modell, um den Prozessablauf abzubilden. Mit den Ergebnissen aus der Prozessbeobachtung greifen sie steuernd in den Produktionsprozess ein. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

· sehr hohe und reproduzierbare Prozess- und Produktionsqualität
· hochflexible Produktion
· lückenlose Dokumentation über die erzeugten Produkte
· Optimierung der Anlagenleistung in Abhängigkeit von den Produktionsbedingungen
· Reduzierung des Energieverbrauchs
· Reduzierung von Materialverlusten

Um die Prozessführung weiter zu verbessern, verknüpfen wir unsere Prozessmodelle je nach Anwendungsfall mit Modulen aus dem Bereich des Data Mining und der Künstlichen Intelligenz.

Eingebunden in die Automatisierungsstruktur der Anlage bzw. des Werks gehören die Prozessführungssysteme zu den technologischen Level-2 Systemen. Der Datenaustausch mit anderen Systemen (z.B. Basisautomatisierung, Betriebsrechner, Produktionsplanungssysteme etc.) erfolgt über Netzwerkverbindungen.

Die Visualisierung unserer Prozessführungssysteme informiert den Bediener intuitiv über den aktuellen Prozesszustand und bietet ihm die Möglichkeit, falls nötig in den Prozess einzugreifen. Über Anwendungen für mobile Geräte erhalten die Bediener auch außerhalb der Leitstände wesentliche Informationen über den Prozess.

Unsere Prozessführungssysteme bieten umfangreiche Möglichkeiten für die Auswertung der Prozessergebnisse.
Sensible Bereiche, z.B. für technologische und administrative Änderungen am System, sind passwort-geschützt.

Zudem besteht die Möglichkeit, ein Offline-Modell zur Simulation des Produktionsprozesses einzubinden, das auf den gleichen Modell-Kern zugreift wie das Online-Modell und zur Planung und Optimierung des Produktionsprozesses genutzt werden kann.

Durch den modularen Aufbau können unsere Prozessführungssysteme jederzeit an die aktuelle Anlagenkonfiguration angepasst und funktional erweitert werden.

Bezogen auf den Anwendungsfall unterscheiden wir u.a. folgende Systeme:

· Ofenführungssysteme (Ofenrechner) für Wärmöfen
· Ofenführungssysteme (Ofenrechner) für Wärmebehandlungsöfen
· Level-2 Systeme für Schmelzöfen
· Level-2 Systeme für Kühlstrecken

 

Link: Flyer Prozessführungssysteme