Gesellschaft für industrielle Wärme, Energie- und Prozeßtechnik m.b.H.

Qualitätsdatenanalyse

Für die meisten Erwärmungs- und Wärmebehandlungsprozessen ist die lückenlose Dokumentation des Fertigungsablaufes verpflichtend vorgeschrieben.
Insbesondere von Endkunden in der Luft- und Raumfahrt-, Erdöl- oder Automobilindustrie existieren detaillierte Vorgaben zu Art und Umfang der Dokumentationen und Überprüfungen (AMS, CQI-9, API, NORSOK etc.).

Häufig sind aber die Prozess- und Produktdaten in verschiedenen Automatisierungsebenen abgelegt, so dass die Erstellung der Qualitätsdokumentation aufwändig und fehleranfällig ist.
Eine wesentliche Verbesserung wird durch den Einsatz von GIWEP-Systemen zur Qualitätsdatenanalyse erreicht:

  • Zusammenführung aller relevanten Informationen aus der Produktion, einschließlich der Ergebnisse von TUS- und SAT-Prüfungen
  • automatische Überprüfung und Bewertung der Ergebnisse des Ofenprozesses auf Basis der endkundenspezifischen Qualitätsvorgaben
  • automatische Erzeugung der erforderlichen Reports als interne und externe Dokumentation
  • Rückmeldung an die Produktion bei notwendigen Nachprüfungen oder Nacharbeit
  • Verknüpfung mit dem Instandhaltungsmanagement


Für die Anlagenbetreiber ergeben sich damit folgende Vorteile:

  • durchgängige und einheitliche Dokumentation
  • Erhöhung der Transparenz der Dokumentation
  • Einsparung von Arbeitszeit
  • schnellere Reaktion auf Fehler im Prozess
  • Verringerung des Aufwandes bei Audits und Zertifizierungen