Gesellschaft für industrielle Wärme, Energie- und Prozeßtechnik m.b.H.

Offline-Modelle

Unsere Offline-Modelle sind anlagenspezifische Software-Lösungen ohne direkte Prozessanbindung und greifen auf eine Vielzahl von uns entwickelter wärmetechnischer, mathematischer und grafischer Module zurück. Sie werden unter anderem für folgende Aufgabenstellungen verwendet:

  • Berechnung von Erwärmungs- und Abkühlkurven
  • Vergleich der Erwärmung und Abkühlung bei unterschiedlichen Materialqualitäten
  • Berechnung von 3D-Temperaturverteilungen im Material
  • Bestimmung der notwendigen Abmessungen von Industrieöfen
  • Bestimmung der optimalen Gas- und Luftanschlüsse sowie der Zonenaufteilungen
  • Berechnung der möglichen Ofenleistungen und des voraussichtlichen Energieverbrauchs
  • Bewertung und Vergleich von Energiesparmaßnahmen (z.B. Materialvorwärmung, Regenerativbeheizung, Sauerstoffanreicherung der Verbrennungsluft)
  • Optimierung der Produktionsabfolge
  • Überprüfung von vorhandenen Ofenmodellen
  • Kalibrierung von Ofenmodellen auf Basis von Temperaturmessversuchen

Zur Planung und Optimierung des Produktionsprozesses können Offline-Simulationen in Online-Prozessführungssysteme eingebunden werden.