Gesellschaft für industrielle Wärme, Energie- und Prozeßtechnik m.b.H.

Produkte

Wir entwickeln und implementieren bereits seit Ende der 1980-er Jahre - damals als eines der ersten Unternehmen - PC-basierende Systeme zur Optimierung thermisch-metallurgischer Anlagen und sind seitdem eines der führenden Unternehmen in diesem Sektor. Nicht zuletzt durch ihre horizontale und vertikale Integration in die vorhandene Automatisierungsstruktur der Anlagen und die enge Vernetzung mit den am Prozess beteiligten Systemen tragen unsere Systeme schon heute wesentlich zur Erreichung der Ziele von Industrie 4.0 bei.

Wir unterscheiden zwischen Systemen, die den Prozess an der Anlage online beobachten und ggfs. führen, und Offline-Modellen, die ohne direkte Prozessanbindung thermisch-metallurgische Prozesse berechnen und simulieren.

Im Laufe der Jahre wurde weltweit eine Vielzahl thermisch-metallurgischer Anlagen der Stahl- und Buntmetallindustrie mit unseren Systemen ausgerüstet - von Wärmöfen, über Wärmebehandlungsöfen und Schmelzöfen bis hin zu Kühlstrecken. Die in diesen Anlagen gefertigten Endprodukte sind u.a. Profile, Halbzeug, Nahtlosrohr, Grobblech, Stabstahl, Draht, Warmband und Kaltband.

Mit dem Einsatz unserer Systeme werden u.a. eine Verbesserung der Energie- und Ressourceneffizienz, der Produktqualität, des Anlagendurchsatzes und der Prozessdokumentation erreicht.

Jedes unserer Systeme wird entsprechend den individuellen Erfordernissen der Anlage, den zu verarbeitenden Produkten sowie den Wünschen unserer Kunden erstellt.